Christine Andersch

Co-Leitung der Profi-Ausbildung TMV®

Christine_Andersch

Mein Weg der Tantramassage

Aus einer starken Sehnsucht nach wertschätzender Begegnung zwischen Männern und Frauen kam ich zur Tantramassage. Die Verehrung von Weiblichkeit bzw. Männlichkeit durch liebevolle erotische Berührung war für mich ein entscheidendes Tor zu mehr Selbstbewusstheit als Frau. Ich wurde mir meiner Empfänglichkeit und Weichheit bewusst. Beim Massieren und Massiertwerden lernte und lerne ich noch immer meinen Körper völlig neu kennen, als einen Ort der Lust und der Öffnung von Herz und Schoß.

Es ist eine sehr präsente Berührung in diesen Massageritualen, die Offenheit und Neugier spürbar macht wie auch Sinnlichkeit und Hingabe entfalten lässt. Ich schätze die Natürlichkeit der Tantramassage – nackt und unverstellt begegnet man sich in klaren Rollen von Geben und Empfangen. Die eigene Sexualität offen und frei in diesem intimen Rahmen erkunden und genießen zu dürfen, birgt meiner Erfahrung nach ein großes Potenzial an Lebenskraft und Lebensfreude für Männer und Frauen.

Meine Seminarerfahrung

Mit Beginn meiner Massagetätigkeit 2009 habe ich andere Menschen darin begleitet, die Tantramassage zu erlernen. Ich schätze diese Arbeit sehr, denn in den Seminaren begegnen sich die Menschen sehr nahe und authentisch, und es entsteht ein reicher Austausch. Es geht um so viel mehr als Massagegriffe, es geht um Nähe und Distanz, um die Intimität mit sich selbst und anderen Menschen, es geht um das Verhältnis zum gleichen und zum anderen Geschlecht, es geht um die eigene Menschlichkeit, die ganze Schönheit, wenn alle Hüllen fallen, und dabei auch Unsicherheiten und drängende Fragen zutage treten.

Meine Stärken

Meine Stärke ist die konkrete Begleitung bei der Massage, bei der Annäherung an den anderen Menschen, wie auch das Halten und Gestalten eines sicheren und professionellen Rahmens, in der die Menschen sich frei entfalten und lernen können.

„Christine mit ihrem Blick für das Wesentliche im Außen und im Innen, die mit ihren weiblich/tantrischen Qualitäten ganz präsent am Ganzen webt, ein unbestechliches Gefühl für Details hat, mich immer wieder auf den Teppich holt, sofern ich abzuschweifen drohe und vor allem eine Massagekompetenz aufweist die seinesgleichen sucht und das auch ruhig, kompetent und klar zu vermitteln weiß, möchte ich gerne als Massage-Co-Leitung bezeichnen.“ (Michaela Riedl).  

Beruflicher Werdegang

  • Diplomstudium der Erziehungswissenschaft, Soziologie und Psychologie, Hamburg (1991-1997)
  • Weiterbildung und langjährige Berufstätigkeit im IT-Bereich als Softwareentwicklerin (1998-2008)
  • Ausbildung und Berufstätigkeit als Tantramasseurin TMV® in Köln, Nürnberg und Berlin (2008-2012)
  • Berufstätigkeit als Tantramasseurin TMV® bei ANANDA Köln seit 2012

Massageausbildung 

  • Shiatsu Basiskurse in der Schule für Shiatsu Hamburg (2005, 2006)
  • Beckenbodenmassage mit K.Ruby, Belzig (2008)
  • AnandaWave Tantramassage Grundseminar bei Michaela Ried und Gitta Arntzen, Köln (2008)
  • Yoni- und Lingammassage Profi-Seminar bei Michaela Riedl und Gitta Arntzen, Köln (2008)
  • Anal- und Prostata-Massage bei Michaela Riedl und Gitta Arntzen, Köln (2009)
  • Weiterbildung Tao Massage bei Elisabeth Müller-Schwefe, Köln (2009)
  • Weiterbildung zum Thema „tantrische Massagen” bei Surya, Diamond Lotus Institut Berlin (2009)
  • Teilnahme an zahlreichen Tantra Workshops im Diamond Lotus Institut Berlin (2009-2010)
  • Co-Leitung bei der Tantramassage-Ausbildung TMV® von AnandaWave mit Michaela Riedl seit 2009
  • AnandaWave Weiterbildung Schwerpunkt: Beckenbodenmassage und Bewegungselemente (2011)
  • Weiterbildung “Sensual Surrender” mit Ruby May bei Ananda in Köln (2011)
  • Einführung in das Konzept Sexocorporel, mit Karoline Bischof in Hamburg (März 2012)