Frank (Grundseminar 2018)

Liebes AnandaWave – Team,

nachdem ich jetzt eine Woche Zeit hatte meine Erlebnisse zu verarbeiten die ich auf dem einwöchigen Grundseminar hatte, ist es mir ein Bedürfnis euch Feedback zu geben. Ich wusste dass wir professionell in die Tantramassage eingeführt und ausgebildet werden. Ich habe mir aber kein Bild gemacht, was das bedeutet. Jedenfalls bei jeder Frage war jemand da von Euch. Das ihr uns durch die Massagen durchgeleitet habt, hat meine Möglichkeit andere Menschen zu berühren grundsätzlich verändert. Ich denke auch, dass ich mich selbst anders berühren kann sowohl körperlich als auch seelisch. Da ist was Neues in mir. Die Art wie wir als Gemeinschaft der Seminarteilnehmer zusammen finden konnten ist einfach wunderbar. So viele schöne Kontakte. So innige und ehrliche Gespräche über unsere Massagen und was diese in uns bewegt haben hätte ich niemals für möglich gehalten. Der respektvolle, gefühlvolle Rahmen der in jeder Situation spürbar waren und das persönliche und freudige Engagement jedes einzelnen von Euch hat wirklich alles getoppt was man erwarten kann. Ich werde auf jeden Fall weitermachen. Außerdem war toll, dass ich die Adresse der Peergroup in meiner Nähe gleich per Mail erhalten habe. So kann ich direkt an meinem Ort weiter üben. Toll! – Nur so kann ich wirklich richtig dranbleiben.
Der erste Tag, die erste Stunde mit euch ist mir in besonderer Erinnerung. Michaela hat über das Wesen der Massage gesprochen und das die Massage kreiert wurde um Weiblichkeit und Männlichkeit zu verehren. Wir haben Übungen gemacht mit Partnern. Wir haben gelernt mit den Augen unser gegenüber zu verehren. Mit Gesten. Mit Worten – so haben wir zu aller erst die innere Haltung ausgebildet die dann unseren Massagen die Seele gegeben hat. Ich bin zutiefst dankbar. Den Graben zwischen Männlichkeit und Weiblichkeit etwas aufzuschütten, die 2 Pole zu verbinden ist Teil meiner Mission und ich bin dabei ein gutes Stück weiter gekommen. VIELEN DANK Michaela, Chris (danke für dein Feedback und die inspirierenden Starts in den Tag mit deinem Yoga), Astrid (danke für deine gefühlvolle Präsenz und die tolle Musik), Stefan (danke für deine Präsenz bei der gemeinsamen Entwicklung des Verehrungsrituals und dein dich zur Verfügung stellen bei der Lingam- Massage-Demo), Antonia (danke für deine stille Art mit den Augen alles zu sagen was gut tut und deine Hilfe bei unserer Aktion am Bach), … last not least Christian (danke für das Besorgen der Blumen für unser Verehrungsritual, danke für deinen Gesang und dein Flötenspiel ). Extradanke das ihr das beste vegane Essen welches ich jemals bei einem Seminar angeboten bekam organisiert habt. Es war so cool, wie dankbar alle für das Essen waren auch wenn sie nicht Tierschützer oder Veganer waren. Es war einfach ein sinnlicher Genuss. Danke an alle Seminarteilnehmer – bis bald,

Frank